MKK-Hypnose

…….Gründau – Gelnhausen

Kann ich eine Rückführung gemeinsam mit meine/r/m Partner/in machen?

Wir werden häufig gefragt, ob der Partner, die Partnerin, die Tochter oder die Mutter während der Hypnosesitzung mit anwesend sein darf. Die Gründe dafür, warum eine Vertrauensperson dabei sein soll sind vielfältig.

Grundsätzlich wäre es eigentlich kein Problem, aber folgende Gründe sprechen trotzdem dagegen:

1. Die hypnotisierte Person weiß, dass da noch jemand dabei sitzt.

Die Aufregung vor einer Hypnosesitzung im Allgemeinen und vor einer Rückführung im Besonderen führt in 99% aller Fälle dazu, dass vom Unterbewusstsein eine Blockade aufgebaut wird.

„Was passiert, wenn ich während der Hypnose doch etwas „peinliches“ erzähle? Etwas, an das ich im Moment gar nicht denke.“

„Was passiert, wenn ich in der Hypnose etwas erzähle, das der Andere besser doch nicht wissen soll?“

„Oder ich habe Angst davor, während der Hypnosesitzung „dummes Zeug“ zu reden.“

Bei den meisten ist diese Angst unterschwellig vorhanden und führt dazu, dass sich das Unterbewusstsein in der Hypnose nicht ausreichend öffnet. Der therapeutische Erfolg bleibt dann auf der Strecke, der Hypnotisant ist hinterher bestenfalls enttäuscht.

2. Die zu hypnotisierende Person liegt sicher auf einem Sessel. Die Begleitperson sitzt nebendran auf einem normalen Stuhl. Es lässt sich nicht vermeiden, dass die Begleitperson die Hypnoseeinleitung mithört.

Es könnte z.B. vorkommen (Kollegen ist das schon passiert), dass plötzlich beide Personen gleichzeitig in die Trance gegangen sind, die Begleitperson vom Stuhl gerutscht ist und sich dabei verletzt hat.

Ich kann während der Sitzung nur auf eine Person aufpassen, unmöglich auf eine zweite Person.

3. Eine eher lustige Variante, die während der Ausbildung regelmäßig passiert:

Der/Die Hypnotisant/in liegt auf dem Stuhl, der Ausbilder und mehrere zuhörende Hypnotiseure sitzen dabei.
Der Hypnotiseur spricht mit dem Hypnotisanten, und plötzlich beginnt eine der zuhörenden Personen zu antworten.

Bitte haben Sie deshalb Verständnis dafür, dass ich im Zuge der Fürsorge- und Sorgfaltspflicht während der Hypnosesitzungen keine Zuhörer zulasse.

Kommentare sind deaktiviert.