MKK-Hypnose

…….Gründau – Gelnhausen

Autogenes Training

Autogenes Training: Das wichtigste gleich zu Beginn:

Was bringt Ihnen Autogenes Training?

  • Es ist hervorragend dazu geeignet, ohne weitere Hilfsmittel schnell zu entspannen und abzuschalten.
  • Man kann es überall durchführen und fast jeder kann es erlernen.
  • Es hat keine negativen Nebenwirkungen.
  • Man kann seine Konzentrationsfähigkeit steigern
  • Es kann bei regelmäßiger Anwendung stressbedingte Verspannungen lösen und dadurch z.B. Nacken- und Rückenschmerzen lindern oder ganz beseitigen.
  • Hilfe bei nichtorganischen Schlafstörungen

NEU:
Ab sofort können Sie  Autogenes Training auch in Einzelsitzungen erlernen.

Gruppenkurse haben Vor- und Nachteile:

Neben den Vorteilen, die ein Gruppenkurs bietet, haben wir die Erfahrung gemacht, dass es für die/den Einzelnen oft schwierig ist, sich ganz auf seine Entspannung und seine Empfindungen zu konzentrieren. Die Anwesenheit anderer Kursteilnehmer/Innen verhindert oft das völlige “sich fallen lassen”.
Es ist nun einmal nicht Jedermanns Sache, mit 20 oder 30 Menschen in einem Raum zu liegen, so wie es oft z.B. in Volkshochschulen praktiziert wird.

Man traut sich vielleicht auch nicht zuzugeben, dass man einfach noch nicht soweit ist, wie der Nachbar, also sagt man lieber nichts und gefährdet so den Erfolg SEINES Kurses. Viele Kursteilnehmer sind der Meinung, dass Entspannung etwas sehr Privates ist und möchten Ihre ganz persönlichen Wünsche ans Leben nur ungern fremden Menschen mitteilen.

Deshalb bieten wir nun auch Einzelkurse an.

Hier können wir ganz individuell auf jeden Kursteilnehmer eingehen. Wir möchten, dass Sie sich ganz auf sich selbst konzentrieren können, dass alles in Ihrem ganz persönlichen Tempo geschieht. Das ist sehr wichtig, denn wir haben in das Modul „Autogenes Training“ Elemente der Selbsthypnose integriert.

Wir bieten Ihnen hier ein sehr interessantes, neues Konzept an, das Freiraum für Ihre Individualität und persönlichen Bedürfnisse lässt.

Der Kurs “Autogenes Training” verteilt sich auf 8 Trainingseinheiten, im Abstand von etwa einer Woche, zu je 50 – 60 Minuten.

Ihre Investition:

280 Euro – das entspricht nur 35 Euro pro Trainingseinheit

(Leider übernehmen die Krankenkassen die Kursgebühren für unser Autogenes Training nicht)

Sie können auf Wunsch z.B. eine gute Freundin oder Ihre/n Partner/in mitbringen. Wichtig ist, dass Sie zu dieser Person Vertrauen haben. In diesem Fall verringert sich die Kursgebühr auf 30 Euro pro Person und Trainingseinheit.
Bei mehr als 2 Kursteilnemern buchen Sie bitte unser Kursangebot um geld zu sparen.

Hier noch einige allgemeine Infos zu unserem Kursangebot “Autogenes Training”:

Der Berliner Nervenarzt Johannes Heinrich Schultz hat bei hypnotisierten Personen regelmäßig körperliche Nebenwirkungen wie z.B. Schwere- und Wärmegefühl in Gliedmaßen sowie weitere Symptome beobachtet.

Er dachte sich, wenn man es schaffen würde, diese Körperwahrnehmungen, losgelöst von der Hypnose, gezielt zu erzeugen, könnte man ohne fremde Hilfe durch einen Hypnotiseur selbst für die notwendige Entspannung sorgen.

Aus dieser Überlegung heraus hat er in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts das Autogene Training (AT) maßgeblich entwickelt.
Es handelt sich hierbei um gezielte Entspannungsübungen.

Stellen wir uns einmal unsere Vorfahren in der Steinzeit oder früher vor.
Hier mussten die Menschen ihre Nahrung noch selber jagen. So konnte es vorkommen, dass sie plötzlich einem gefährlichen Raubtier gegenüber standen. Man musste sich in Sekundenbruchteilen entscheiden, ob man kämpfen oder flüchten wollte. Der Körper musste mit steigendem Herzschlag, explosionsartiger Muskelanspannung und anderen Reaktionen des Nervensystems dafür sorgen, dass er um sein Leben kämpfen oder rennen konnte.
Auf jeden Fall bedeutete diese Stressreaktion Anspannung. Die Stressreaktionen des Körpers wurden durch den Kampf oder die Flucht abgebaut.

Heute reagiert unser Körper immer noch so auf Stress. Nur, dass unser Stress heute ein völlig anderer ist. Wir haben 2 oder 3 Jobs oder regen uns über Kunden, den Chef oder andere Autofahrer auf.
Die wenigsten Menschen bauen ihren Stress dadurch ab, dass sie sich körperlich betätigen. Es dauert deshalb unter Umständen sehr lang, bist eine Entspannungsphase eintritt.

Wir haben also einen “Anspannungsreflex”, aber keinen „Entspannungsreflex“

Beim Autogenen Training können wir lernen, wie wir einen “Entspannungsreflex” willentlich und ganz bewusst innerhalb von wenigen Sekunden erzeugen können.

Wie der Name “Autogenes TRAINING” bereits sagt, kann man diese Entspannung selber erzeugen, aber es braucht Übung/Training.

Hier kommen Sie zu unserer Preisliste

Terminübersicht

Kursanmeldung (Formular-Download hier), per E-Mail, telefonisch oder persönlich.

Hier beantworten wir Ihnen Fragen zu “Autogenes Training”