MKK-Hypnose

…….Gründau – Gelnhausen

RückenBraining – chronische Rückenschmerzen

Mentaltraining gegen chronische Rückenschmerzen.

Leiden Sie seit Jahren immer wieder unter quälenden Rückenschmerzen und haben deswegen schon zahlreiche Ärzte aufgesucht?
Ihre eventuelle Operation ist verheilt, eine andere körperliche Schmerzursache konnte noch nicht oder nicht mehr gefunden werden?

Haben Sie schon die Frage gehört “Ob sie vielleicht Probleme” haben, oder “wenn wir nichts finden, können die Schmerzen nur noch psychosomatisch sein” ?
Vielleicht haben Sie auch schon einmal den Begriff “Schmerzgedächtnis” gehört oder gelesen.

Leider haben die meisten Ärzte heutzutage nicht mehr viel Zeit Ihnen Begriffe wie “Psychosomatik” oder “Schmerzgedächtnis” zu erklären.

Dabei haben Sie vielleicht sogar den Eindruck gewonnen, dass man Ihre Schmerzen nicht ernst nimmt.
Das wäre fatal, denn auch, wenn “nur” Ihr “Schmerzgedächtnis” für die Schmerzen verantwortlich wäre, so sind diese Schmerzen real und dementsprechend leidvoll.

Doch was ist ein “Schmerzgedächtnis”?

Egal was wir in unserem Leben lernen: Ob laufen, lesen, schreiben, rechnen, Fahrrad oder Auto fahren, schwimmen, einen Beruf usw., so werden in unserem Gehirn Nervenzellen aktiviert. Laufen die gleichen Prozesse mehrmals ab, können die Abläufe so automatisiert werden, dass wir nicht mehr darüber nachdenken müssen – es entstehen neuronale Straßen.

Das gleiche gilt für Schmerzen.

Wenn wir uns in den Finger schneiden, dann verursacht diese Verletzung einen Schmerz. Verheilt die Wunde schnell, so haben wir den Schmerz schnell wieder vergessen.
Kehren die Schmerzen aber immer wieder, wie z.B. bei lang anhaltenden Rückenschmerzen, oder werden die Schmerzen ganz plötzlich verursacht und sind diese extrem stark, wie z.B. bei einem Bandscheibenvorfall, so kann auch hier eine neuronale (Schmerz-)Straße entstehen.

Diese neuronale Schmerzstraße kann so ausgeprägt sein, dass sie sogar dann aktiv ist, wenn die eigentliche Schmerzursache bereits verheilt ist.

Am bekanntesten dürfte der Phantomschmerz sein, bei dem das amputierte Glied selbst nach vielen Jahren noch Schmerzen verursachen kann.

Schmerzen sagen uns normalerweise: „HALT! Hier ist etwas kaputt. Schau hin und kümmere Dich darum“.
Hat sich jedoch ein Schmerzgedächtnis gebildet, so kann es im Laufe der Zeit „Fehlalarme“ auslösen. Unser Körper ist jetzt übervorsichtig und reagiert bereits auf kleinste Signale. Staubsaugen, am PC sitzen, selbst Gedanken wie „hoffentlich macht mein Rücken heute mit“ können bereits zu Schmerzattacken führen.

Wissenschaftler haben mittlerweile herausgefunden, dass ein Schmerz im Prinzip „ein gelerntes Verhalten“ ist und dementsprechend mit geeigneten Maßnahmen „überschrieben“ werden kann.

In unserer Praxis erlernen Sie in einem 6-wöchigen Coaching-Seminar in Einzel- oder Gruppensitzungen, wie Sie Ihr Schmerzgedächtnis neutralisieren können.

Ideal auch begleitend zu einer aktuell anstehenden Physiotherapie oder Krankengymnastik.

Kursdauer:

6 Wochen zu je einer Stunde (im Einzelcoaching) – kleine Gruppen auf Anfrage bzw. in unserer Terminübersicht

Hier kommen Sie zu unserer Preisliste

Terminübersicht

Kursanmeldung (Formular-Download hier), per E-Mail, telefonisch oder persönlich.