MKK-Hypnose

…….Gründau – Gelnhausen

Schlafhygiene – Regeln des gesunden Schlafs (16) – Schnarchen

Das leidige Thema „Schnarchen“:

Nichts ist schlimmer, als wenn ein Partner schnarcht und der andere wach daneben liegt. Der eine ist morgens unausgeruht, schlecht gelaunt, hat vielleicht Kopfschmerzen. Der andere ist wegen der nächtlichen Störungen durch den Partner, der ihn ständig weckt und zum Umdrehen auffordert, auch nicht gerade besser drauf.

Und gerade Schnarchen ist oft ein Hinweis auf eine andere Erkrankung oder einen ungesunden Lebensstil.
So können der Genuss von Alkohol, Nikotin oder Übergewicht das Schnarchen begünstigen.

Insbesondere wenn der Partner von Atemaussetzern berichtet, ist Eile geboten:

Es kann eine Schlafapnoe vorliegen, die dringend behandelt werden muss, denn diese Erkrankung begünstigt Herzinfarkt, Schlaganfall und viele andere Krankheiten.
Wenn Sie den Verdacht auf eine Schlafapnoe haben (nächtliche Atemaussetzer), dann sollten Sie dringend Ihren Hausarzt aufsuchen. Sie können sich aber vorab auch bei einer Selbsthilfegruppe kostenlos informieren. Eine Selbsthilfegruppe gibt es sicher auch in Ihrer Nähe. Unter www.selbsthilfe-schlafapnoe.com erhalten Sie auch schnelle Hilfe.

Kommentare sind deaktiviert.