MKK-Hypnose

…….Gründau – Gelnhausen

Schnupperstunde für Autogenes Training?

Vor ein paar Tagen rief eine junge Frau an, die sich für einen Kurs für Autogenes Training interessierte.
Sie möchte ja gerne, aber sie weiß nicht, ob das was für sie ist. Also würde sie sehr gerne mal eine Schnupperstunde buchen.

Das ginge natürlich – aber hätte wenig Sinn.

Wir geben bereits am Telefon wichtige Informationen zu unseren Kursen. Wir erfragen warum ein solcher Kurs gewünscht wird und ob dieser für “Ihr” Problem sinnvoll ist.
Wir erklären wie so ein Kurs abläuft, was man erwarten kann u.s.w.

Nun ist es beim Autogenen Training so, dass wir in einer Schnupperstunde nicht mehr erzählen könnten als in einem Telefonat. Sicher könnten wir ein paar Übungen machen, nur hätten diese keinerlei Wirkung. Denn wie der Name schon sagt handelt es sich hier um ein Training, man muss also üben um die erwünschte Wirkung erzielen zu können. Das kann unter Umständen mit einigen Kurstagen schon wunderbar funktionieren. Allerdings ist es in einer einzigen Schnupperstunde nicht zu machen.

Die junge Frau wäre also nach so einer Schnupperstunde eher unzufrieden nach Hause gegangen, mit der Erfahrung, dass man in einer Stunde  Autogenes Training nicht erlernen kann. Das wäre sehr schade gewesen, denn vielleicht hätte ihr das die Lust am Erlernen dieser wunderbaren Entspannungsmethode genommen.

Kommentare sind deaktiviert.